Die Initiative

Gemeinsam reden, damit wir sicher pflegen können. Das ist das Ziel unserer Kampagne. Informiere dich hier und rede mit!

Die Kampagne

Die Informationskampagne „Sicher leben, sicher pflegen“ richtet sich an die professionell tätigen Pflegepersonen in Österreich. Im Fokus unserer Kampagne steht der Dialog mit dieser  systemrelevanten Berufsgruppe rund um die Chancen und Risiken einer COVID-19-Impfung. Wir gehen auf die wichtigsten Corona-Erzählungen und die häufigsten Fragen ein. Und wir liefern klare und wissenschaftlich belegte Informationen rund um die Impfung. Diese möchten wir allen Pflegenden zur Verfügung stellen, damit sie informierte Entscheidungen treffen können.

 

Unsere Ziele

Wir sind davon überzeugt: Die Impfung ist ein wichtiger Baustein, um es aus der Pandemie zu schaffen. Mit unserer Informationskampagne leisten wir dazu einen Beitrag.

Durch positive und motivierende Kommunikation möchten wir:

Was uns bei dieser Kampagne wichtig ist: Wir möchten zuhören und verstehen, was manche Pflegende bisher gehindert hat, sich impfen zu lassen. Und wir möchten dabei offen über wissenschaftlich belastbare Chancen und Risiken der Impfung informieren. Die Kampagne legt großen Wert auf einen sachlichen und offenen Austausch.

Mit unserer  Initiative richten wir uns an …

 

Die Initiator*innen

Die Kampagne ist auf Initiative des Österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegeverbandes (ÖGKV) entstanden. Der ÖKGV ist die größte, nationale berufspolitische Vertretung für alle Pflegeberufe und vertritt die Interessen seiner Mitglieder gemeinnützig, unabhängig und überkonfessionell. Die Kampagne wird von zahlreichen Vertreter*innen des österreichischen Gesundheitswesens unterstützt. Die gemeinsame Mission: Wir helfen dir durch den Dschungel der Informationen, um eine informierte Entscheidung treffen zu können.

 

Kontakt

Genug von uns. Hast du Fragen zur Kampagne im Allgemeinen oder zur COVID-19-Impfung im Speziellen? Über folgende Kanäle kannst du uns erreichen:

Hast auch du Fragen?

Wenn du auch etwas beitragen willst oder Fragen hast, kannst du uns (gerne auch anonym) eine Nachricht senden:

Wir bitten um Verständnis, dass wir keine individuellen medizinischen Empfehlungen erteilen können!