Partner

Wir danken unseren Partnern für ihre Unterstützung!

Unterstützer*innen

Prof. Dr. h.c. Christel Bienstein
Präsidentin des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK)

Prof. Dr. h.c. Christel Bienstein

In der Pandemie müssen wir alle zusammenhalten. Mit der Impfung können wir uns selbst und andere vor schweren Krankheitsverläufen schützen. So können wir auch gemeinsam die Menschen entlasten, die seit zwei Jahren im Gesundheitswesen ihr Bestes geben.

Dr. Howard Catton
CEO, International Council of Nurses (ICN)

Dr. Howard Catton

ICN strongly supports the ÖGKV’s vaccination campaign to protect the public and healthcare workers and reduce pressures on health systems. We urge everyone, including nurses, to be vaccinated for their own health, their families and friends and their patients.

ao. Univ.-Prof. Dr. Thomas Szekeres, PhD
Präsident der Österreichischen Ärztekammer

ao. Univ.-Prof. Dr. Thomas Szekeres, PhD

Wir werden der Pandemie nur mit einer hohen Durchimpfungsrate begegnen können. Daher begrüße ich alle Initiativen, die darauf abzielen, mehr Bewusstsein für die Bedeutung der Impfung zu schaffen. Dem Pflegepersonal kommt dabei eine Vorbildwirkung zu.

Sabine Wolf, MBA
Direktorin des Pflegedienst, Vorsitzende der ANDA

Sabine Wolf, MBA

Machen Sie mit und zeigen Sie Verantwortung!

Markus Golla, BScN, MScN
Herausgeber der Zeitschrift Pflege Professionell und Leiter des Instituts für Pflegewissenschaft an der IMC Fachhochschule Krems.

Markus Golla, BScN, MScN

Sprechen wir nicht von Zwang, sondern von Notwendigkeit. Bei anderen Erkrankungen nehmen wir auch den Schutz, da die Krankheit wesentlich mehr anrichten würde. Schützen wir uns auch hier selbst: mit der Impfung.

Dr. Eva Potura
Vorsitzende Second Victim

Dr. Eva Potura

Zu Beginn der Pandemie hatten wir nichts. Keinen Plan, keine Struktur, keine Schutzausrüstung, keine PCR-Tests, keine Antigen-Tests. Wir machten unseren Job. Die Wissenschaft den ihren. Die Impfung, die uns vor einem schweren Verlauf schützt, hilft uns bei unserer täglichen Arbeit, sie gibt uns in unsicheren Zeiten ein Stück Sicherheit – geimpft werden, nicht schwer erkranken, trotz täglichen Feindkontakts. Die Impfung schützt uns, unsere Mitmenschen und unsere Patient*innen.

Mag. Claudia Kastner-Roth
geschäftsführende Gesellschafterin Pflegenetz Medical-Update Marketing & Media GmbH

Mag. Claudia Kastner-Roth

Die Freiheit einer Person endet mit dem Verletzen der Integrität einer anderen.

Ursula Frohner
ÖGKV-Präsidentin a.D.

Ursula Frohner

Die Impfung ist die einzig erfolgreiche und wissenschaftlich geprüfte Maßnahme zur Pandemiebekämpfung. Die Pflegepersonen sind durch ihre Aufgaben in der Pflegepraxis extrem gefordert, belastet und gefährdet. Dementsprechend sind Patientenschutz, Vorbildfunktion und nicht zuletzt der Selbstschutz durch eine Impfung gegen SARS-CoV-2 zentrales Anliegen der Krankenpflege.

Alexandra Gferer, BSc, MSc
Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin in der Akutpflege

Alexandra Gferer, BSc, MSc

An dem Tag, an dem ich die Impfung bekommen habe, habe ich unendliche Erleichterung und Dankbarkeit empfunden. Erleichterung darüber, nicht schwer zu erkranken und Dankbarkeit für diese Möglichkeit.

Dr. Ulrike Mursch-Edlmayr
Präsidentin der Apothekerkammer

Dr. Ulrike Mursch-Edlmayr

Als offizielle Vertretung eines Gesundheitsberufes unterstützt die Österreichische Apothekerkammer die Impfkampagne des ÖGKV aus tiefster Überzeugung. Wir alle wissen: Nur durch das Impfen lässt sich die COVID-19-Pandemie überwinden.

Mag.a Claudia Fida, BScN
Pflegedirektorin Haus der Barmherzigkeit

Mag.a Claudia Fida, BScN

Eine Zukunft ohne Impfung ist nicht mehr denkbar. Ich vertraue der Wissenschaft und sehe die Impfung als Schutz vor schweren Verläufen – für mich, meine Familie, meine Kolleg*innen und die Bewohner*innen.

Markus Mattersberger, MMSc, MBA, MAS
Präsident Lebenswelt Heim – Bundesverband

Markus Mattersberger, MMSc, MBA, MAS

In der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie ist die Impfung unsere stärkste Waffe – also sollten wir sie auch nutzen! Bitte, lassen Sie sich impfen – zu Ihrem eigenen Schutz und zum Schutz all jener, die sich nicht selbst schützen können!

Gabriele Wiederkehr, MSc, DGKP
Vorsitzende der ÖGKV BAG Freiberufliche Pflege

Gabriele Wiederkehr, MSc, DGKP

Meine Verantwortung endet nicht bei mir selbst, sondern erstreckt sich auf meine Mitmenschen. Gerade Kinder liegen mir da besonders am Herzen. Die Herdenimmunität schützt die Schwächsten der Gesellschaft und zeigt, dass wir alle miteinander verbunden sind.

Enisa Nedzibovic, MSc
Bereichsleitung Pflege Casa Leben GmbH

Enisa Nedzibovic, MSc

Wir sind davon überzeugt, dass wir nur durch die Impfung die Pandemie besiegen können. Zum Schutz unserer Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen sprechen wir uns klar für die COVID-19-Impfung aus.

MMag.a Dr. Elisabeth Rappold
Gesundheit Österreich GmbH, Koordination Pflege

MMag.a Dr. Elisabeth Rappold

Weil es wichtig ist, für mich und für alle anderen!

Marianne Raiger, DGKP Mag
ÖGKV Landesvorsitzende Steiermark, Betreiberin der Gesundheitsakademie.

Marianne Raiger, DGKP Mag

Ich habe mich impfen lassen, weil ich damit meinen Solidaritätsbeitrag für die Gesundheit aller Österreicher*innen leiste und weil ich mich wieder frei bewegen möchte.

Univ.-Prof. Mag. Dr. Hanna Mayer
Leitung Fachbereich Pflegewissenschaft – Schwerpunkt Person Centred Care & Dementia Care Research Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften

Univ.-Prof. Mag. Dr. Hanna Mayer

Sich impfen zu lassen, heißt nicht nur, sich an der bestmöglichen wissenschaftlichen Evidenz zu orientieren, sondern auch, Verantwortung zu übernehmen – für sich selbst und für seine Mitmenschen – das ist auch der Kern dessen, was professionelle Pflege ausmacht.

Sandra Frauenberger
Geschäftsführerin, Dachverband Wiener Sozialeinrichtungen

Sandra Frauenberger

Die Pandemie können wir nur gemeinsam bekämpfen: durch Solidarität und Zusammenhalt und vor allem dadurch, dass wir uns alle impfen lassen. Danke für Ihren täglichen Einsatz!

Michael Urschitz, BSc
Vorsitzender der ÖGKV BAG Intensiv- und Anästhesiepflege

Michael Urschitz, BSc

Ohne den technischen Fortschritt oder durch die zahlreichen wissenschaftlichen Erkenntnisse würden wir als Zivilisation immer noch in Höhlen Leben. Die Impfung schützt uns vor schweren Krankheitsverläufen, das ist wissenschaftlich belegt. Schützen Sie sich, schützen wir uns!

Mag. Thomas Märzinger
Vorsitzender ARGE Mobile Betreuung und Pflege OÖ

Mag. Thomas Märzinger

Die COVID-Pandemie stellt uns vor enorme Herausforderungen, tagtäglich. Diese gilt es gemeinsam zu meistern, und das schaffen wir auch. Die Impfung ist ein wichtiger Schritt, um sich und andere zu schützen. Übernehmen wir gemeinsam Verantwortung.

Birgit Meinhard-Schiebel
Präsidentin der Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger

Birgit Meinhard-Schiebel

Die Pandemie ist eine enorme Herausforderung für uns alle – und ganz besonders für pflegende Angehörige und Zugehörige. Sie brauchen jede Unterstützung, die möglich ist, um gut mit pflegebedürftigen Menschen durch diese Zeiten zu kommen. Aber sie geben auch so vieles an Unterstützung als der größte Pflegedienst Österreichs. Ohne sie und ihre unbezahlte Arbeit würde das Gesundheitssystem trotz der engagierten Arbeit der professionellen Pflege an die Grenzen geraten.

Mag. (FH) Markus Neuherz, MSc
Generalsekretär Lebenshilfe Österreich

Mag. (FH) Markus Neuherz, MSc

Unsere Betreuungs- und Pflegesysteme geraten an ihre Grenzen. Hinter den Systemen stehen Menschen, deren Kräfte zum Teil schon am Ende sind. Impfen hilft, unsere Kolleg*innen, unsere Klient*innen und damit unsere Systeme zu entlasten. Lassen Sie sich jetzt impfen – für Ihre Kolleg*innen, für Ihre Klient*innen und vor allem auch für sich selbst.

Anna Kaldi
DGKP, Kinästhetik Trainerin

Anna Kaldi

Mi, akik az egészségügyben dolgozunk, másokhoz képest sokkal többször kényszerülünk emberekkel testközelben dolgozni. Ezért is tartom fontosnak, hogy az oltás felvételével csökkentsem annak a valószínűségét, hogy kialakulhasson egy súlyos lefolyású megbetegedés nálam vagy a velem érintkezők körében. / Wir, die im Gesundheitssystem arbeiten, müssen viel häufiger als andere mit Menschen von Angesicht zu Angesicht arbeiten. Deshalb halte ich es für wichtig, sich impfen zu lassen, um die Wahrscheinlichkeit einer schweren Erkrankung zu verringern: bei mir selbst oder bei denen, die mit mir in Kontakt kommen.

Beata Prytek, MSc, BSc
Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegeperson, Pflegeberaterin, Praxisanleiterin

Beata Prytek, MSc, BSc

Szczepiąc się przeciwko COVID-19, zyskałam wewnętrzny spokój, wynikający z mojego bezpieczeństwa i bezpieczeństwa moich najbliższych. Jestem przekonana, że przyczyniłam się do szybszego znoszenia ograniczeń i powrotu nas wszystkich do normalnego życia. / Durch die Impfung gegen COVID-19 habe ich eine innere Ruhe in Bezug auf meine Sicherheit und die Sicherheit meiner Angehörigen gewonnen. Ich bin überzeugt, dass ich dazu beigetragen habe, dass die Einschränkungen schneller aufgehoben werden und wir alle wieder ein normales Leben führen können.

Daniel Svacina
Bereichsleitung Pflege und Betreuung Volkshilfe Wien

Daniel Svacina

#Impfen macht stark

Mag. Christian Hennefeind
Geschäftsführer Häuser zum Leben

Mag. Christian Hennefeind

Als größter Anbieter im Bereich betreutes Senior*innenwohnen in Wien unterstützen die Häuser zum Leben die Impfkampagne des ÖGKV aus vollster Überzeugung. Denn nur vollständig geimpft, und damit gut geschützt, werden wir alle gemeinsam die Pandemie überwinden.